Genji at ComicCon [german Report]

Unter Normalen!

Die Vorbereitungen

Ich habe ja über einige Zeichnerfreunde mitbekommen, dass die ComicCon in Stuttgart ist. Sicherlich hab ich das schon viel früher gelesen und ich erinnere mich, überlegt zu haben, mich auch zu bewerben. Aber ich glaub, ich tat es damals nicht, weil es keine Plätze mehr für Manga-Leute gab.

Aber als es dann soweit war, war ich total unglücklich, dass ich nicht auch hingehen kann. Immerhin haben sie viele coole Stände angekündigt und die Künstler dort wollte ich auch unbedingt sehen. Also tiefunglücklich teilte ich mein Leid mit anderen. Durch zufällige Zufallsumstände hat sich ein Freund von PlemPlem bei mir gemeldet und mich an die ArtistAlley-Ansprechpartner vermittelt. Kaum später hat auch eine Zeichnerfreundin gesagt, dass sie ihren Stand nicht besetzen kann und bevor er leer rumsteht, darf ich ihn haben :)

Also WUUUSH WUUUSH, hab ich mich am Donnerstagabend rangesetzt und die Con vorbereitet! Bis um 4 hab ich noch an einer Illustration für eine Postkarte gesessen (siehe rechts). Am Freitag bin ihc noch durch Münchenvorland getigert, um Sachen wie Reißzwecken für die Wand, eine brandfeste Decke und Druckauträge abzuschicken. Ach und Essen für das Wochenende sollte auch nicht fehlen (Essen habe ich natürlich wieder vernachlässigt).

Selbst nachdem ich in größeren Läden war, wurde ich bei der Decke und einen Pinsel mit integriertem Wasserbehälter nicht fündig. Ich wollte auch eigentlich Bücher holen als Conhons, wo ich dann den Umschlag bemale. Nope, nada, niente.

Total fertig und von morgens bis abends auf den Beinen holte ich dann meine Druckerzeugnisse ab. Es war zwar nicht viel, aber dafür gut sortiert ;) Neben meinen schon vorhandenen Postern und Büchern, konnte ich meinen Stand noch um die Bilder oben links erweitern :)

Der Stand

Ich war ganz glücklich über meinen Stand (ok, die Wand war super häßlich, ich hab notdürftig mit einer Decke das Schlimmste überhangen), da ich jetzt auch ein Regalsystem hatte und so meine Sachen gut sichtbar ausbreiten konnte. Mit dem Banner oben konnte ich sogar von etwas weiter weg einige Leute anziehen. Ich hab den Stand zweigeteilt aufgebaut. Auf der einen Seite meine Manga groß und geräumig präsentiert. Die Leute konnten darüber dann mein Plakat lesen, wer ich überhaupt bin und wann und was ich zeichne. Das war ziemlicher Kundenfänger, da einige stehenblieben, um zu lesen. Das hat natürlich mehr Leute angelockt :D

Auf der anderen Seite, wenn die Leute in so Strömen an meinen Stand vorbeiliefen, hatten sie in etwa auf Augenhöhe meine Illustrationen im Blick (siehe erstes Bild). So konnte ich die Leute immer ganz gut beobachten, wo sie hinschauen, was sie interessiert. Ein freundliches Hallo hat dann das Eis gebrochen und nicht selten zu schönen Verkaufsgesprächen geführt :)

Dadurch, dass ich die Illustrationen höher positioniert hatte, hab ich unter der Liegefläche einen Hohlraum. Dort konnte ich gemütlich Essen, Kasse, Zeichenkrams ausbreiten. Mein Tisch sah von außen also immer sauber und ordentlich aus. Nagut, der Staub war echt lästig. Der hat sich überall breit gemacht und auf Schwarz war der auch immer gut sichtbar :(

Die Messe

Total aufgeregt konnte ich natürlich den Tag vor der Messe nicht schlafen. Um 6 ging es dann mit meinen Mitbewohner Waldo los Richtung Stuttgart. Ich war ganz überrascht, dass ich nehmen den allseits bekannten Apfel-Zeichner Michael Wild saß! Wie cool ist das denn! Auch die Nachbarin auf der anderen Seite war megacool! Es war ihre erste Con und sie war genauso unvorbereitet wie ich auf meiner ersten xD Wir haben uns sehr schnell angefreundet. Ja, gleiche Verrücktheit zieht sich an :D

Die ersten Besucher kamen und kaum eine Stunde verging, da waren die ersten Bücher verkauft! Wow! Ich hab mich riesig gefreut. Allgemein war die Atmosphäre bei den Besuchern sehr schön, total freundlich und neugierig. Ich habe einige Leute getroffen, die nicht an Manga interessiert waren, die ich aber dennoch für meine Geschichten interessieren konnte. Es gab viele tolle Gespräche auch mit anderen Zeichnern. Ok, es waren zwei Besucher dabei, bei denen ich etwas Unwohlsein runterschlucken musste: "Immer freundlich bleiben. Lächeln! Lächeln! *schluck*"

Auf der anderen Seite gab es auch wirklich nette Komplimente, auch indirekt durch Fragen wie "Kann man das im Buchhandel kaufen?" Ein bisschen errötend musste ich diejenigen leider enttäuschen. Ich traf auch welche, die mich durch meinen 9gag-Post wiedererkannt haben: "Hey, den Teaser kenn ich irgendwo her!" Das war megacooool! Viele wollten auch, dass ich nächstes Jahr unbedingt wiederkomme, damit sie die Fortsetzung kaufen können. Das hat mich voll glücklich gemacht.

Mit einigen Leuten hatte ich auch längere Gespräche. Manche hatten mich auch ziemlich bewundernd angeschaut. Ich glaube, den einen oder anderen hab ich das Herz gestohlen, haha :D Ein anderes Mädchen war so glücklich, dass ich sie angesprochen habe, dass wir länger ins Gespräch kamen und gemeinsam gezeichnet haben. Wirklich super schön. Sie wohnt sogar nicht so weit weg von mir. Ein anderer kam mich sogar mehrfach besuchen und gab mir am Sonntag sein Conhon zum Reinzeichnen (ich hab mal wieder vergessen, Fotos von zu machen). Superglücklich nahm er dann die Zeichnung am Abend wieder entgegen. Solche Momente freuen mich total und erwärmen mein Herz. Eine wirklich tolle Atmosphäre den ganzen Tag über!

Ich sprach auch mit einigen anderen Zeichner. Die Ausbeute war reichhaltig. Super schöne Werke konnte ich erstehen. Auch beim PlemPlem Verlag war ich (whoaaa, die haben echt viel Auswahl :D). Ich sprach etwas länger mit Valeyla, der Zeichnerin von A God's Tale (wunderschöne Artworks), und merkte sofort, dass wir auf einer Wellenlänge sind. Wir müssen uns unbedingt wiedersehen!

Für mich war die Con also sehr erfolgreich: Verkaufszahlen haben gestimmt (wenn das weiter so gut läuft, ist die erste Auflage von Requiem nächstes Jahr ausverkauft :D) und emotional einfach wunderschön!

Vielen Dank an alle, die vorbeigeschaut haben und die zwei Tage so wunderschön und unvergesslich gemacht haben! Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder kommen kann und euch mit neuen Werken von mir beglücke <3